CEC-Wissenschaftler publizieren in JOULE

Artikel in Erstausgabe des neuen Magazins

Chemie trifft Biologie: Synthetische anorgani-sche Komplexe können in Hydrogenasen einge-baut werden und sie auf diese Weise zu aktiven wasserstoff-produzierenden halb-synthetischen Enzymen zu machen. © MPI CEC

Chemie trifft Biologie: Synthetische anorgani-sche Komplexe können in Hydrogenasen einge-baut werden und sie auf diese Weise zu aktiven wasserstoff-produzierenden halb-synthetischen Enzymen zu machen. © MPI CEC

Cell Press hat kürzlich die erste Ausgabe des neuen Journals JOULE herausgegeben, welches der nachhaltigen Energieforschung gewidmet ist.

In dieser ersten Ausgabe beschreiben James Birrell, Olaf Rüdiger, Edward Reijerse und Wolfgang Lubitz vom Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion die Entwicklung der künstlichen Reifung der Hydrogenasen und erläutern, wie diese Erfindung in den letzten Jahren neue Wege zum Verständnis dieser Wasserstoff-konvertierender Enzyme eröffnet hat und welche möglichen Auswirkungen dieser Erkenntnisse auf die Energieforschung in der Zukunft haben werden (1).

Mehr über den Artikel zu artifiziellen Enzymen für die Wasserstoffkonversion können Sie der Pressemitteilung entnehmen.

Den gesamten Artikel finden Sie auf der Seite des Journals.