Chemie-Olympionikin am MPI für Chemische Energiekonversion

Celine Beier schnuppert in den Alltag des MPI CEC hinein

Celine Beier im MCD-Spektroskopie-Labor des MPI CEC

Celine Beier im MCD-Spektroskopie-Labor des MPI CEC

Durch ihren Erfolg bei der internationalen Chemie-Olympiade bekam Celine Beier die Möglichkeit mit Unterstützung des Fördervereins ein Praktikum in einer Forschungseinrichtung zu absolvieren. Bei der Suche nach einem geeigneten Institut, stieß Celine auf das MPI für Chemische Energiekonversion und war sofort begeistert, „weil das Institut Chemie, Physik und Biologie verbindet“, so die 18-Jährige.

Celine war Schülerin an Sankt Afra, dem Sächsischen Landesgymnasium zur Hochbegabtenförderung und hat im Sommer dieses Jahres dort ihr Abitur gemacht.

In den letzten zwei Wochen schnupperte Celine Beier in den Forscher-Alltag am MPI CEC hinein und war total begeistert. Nähere Informationen dazu enthält unsere Pressemitteilung.