Energieumwandlung

Herausforderungen bei der Entwicklung von Elektrokatalysatoren

(v.l.) Prof. Wolfgang Schumann, Dr. Justus Masa, Prof. Corina Andronescu; © RUB, Marquard

Bei der regenerativen Energiegewinnung wird oft mehr Strom erzeugt, als unmittelbar gebraucht wird. Mithilfe elektrochemischer Verfahren könnte man die überschüssige Energie speichern oder nutzbar machen. Obwohl seit 20 Jahren intensiv an den dafür erforderlichen Katalysatoren geforscht wird, geht es nur in kleinen Schritten voran. Was sich in der Forschung ändern müsste, um effiziente, stabile und selektive Katalysatoren für die industrielle Anwendung zu entwickeln, beschreiben Dr. Justus Masa vom Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion, Prof. Dr. Corina Andronescu von der Universität Duisburg-Essen und Prof. Dr. Wolfgang Schuhmann von der Ruhr-Universität Bochum in einem Übersichtsartikel. Er ist am 30. Juni 2020 online in der Zeitschrift Angewandte ChemieInternational Edition erschienen.

Weitere Informationen enthält die zugehörige Pressemitteilung.

Original Publikation:
Masa, J., Andronescu, C., Schuhmann, W.: Electrocatalysis as the nexus for sustainable renewable energy. The Gordian knot of activity, stability, and selectivity, Angewandte Chemie International Edition, 2020, https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/anie.202007672?af=R